Hallo Volleyballfreunde, meldet euch an !!
 
     
Forgot Login?   Sign up  

Das Wetter meinte es wirklich gut an diesem 14. September. Gegen 11 Uhr fanden sich 17 Radfreunde am Treffpunkt Nähe Zoopark ein.

(Auf dem Bild fehlen leider Conny und Gisi). Dann ging es los in Richtung Stotternheim. Bereits nach einigen Metern kam Jana zu einem Sturz nach Bremsen weiter vorn im Feld. Danach versuchten wir weniger zu bremsen, was dann auch eine ganze Zeit lang gut klappte. Vorbei am Alperstedter See fuhren wir ins Alperstedter Ried. Dort machten wir die erste 'offizielle' Pause. Immerhin hatte Nine Anne im Kindersitz. Da wird es auf Dauer ohne Pause langweilig. Weiter ging es dann Richtung Ost nach Schloßvippach. Dort passte der REWE-Gertänkemarkt gut in unseren Pausenplan. Weiter führte die Tour südöstlich über Markvippach und Bachstedt an die ICE-Strecke. Auf diesem Teilstück erwischte es Susanne leider mit einem Sturz nach Bremsen im Vorderfeld. Am Abzweig Ollendorf verließen wir die ICE-Straße. Hier mussten wir auf dem Hoffest leider registrieren, dass Bier, Kuchen und Bratwurst schon von den vielen Besuchern vor uns verprasst wurden. Na, weningstens Anna hat es zwischen Tieren und Strohballen super gefallen. Da es nicht mehr weit bis Kerspleben war und Durst+Hunger stärker wurden, hielten wir uns nur eine Liedlänge beim Ollendorfer Schlagersänger auf und rückten ab. Über Kleinmölsen und Töttleben zurück endete dann so ca 15:30 die Tour bei Schorsch. Dort saßen wir dann noch gemütlich zusammen bei Bier, Radler, Kalten Hund und Gegrilltem und dann radelten alle so nach und nach ab nach Haus. Zum Schluss sollten für jeden dann doch etwa 50 km auf dem Tacho gestanden haben. Ein rundum schöner Tag - Radtour für 2020 ist bereits vorgemerkt.
Vielen Dank an Heidi und Schorsch für die Gastfreundschaft. Jana und Susanne wünschen wir, dass es außer den Hautschürfungen keine weiteren Leiden nach sich zieht.

Gruß Lemmi